Exit

Berliner Taxi

Im Jahr 2014 bestand die Berliner Taxiflotte aus 7600 Fahrzeugen. Damit ist die Taxidichte pro Einwohner in Berlin überdurchschnittlich hoch. Die unglaubliche Anzahl von Taxis wird über die Taxizentralen gesteuert. Die Taxizentralen besitzen selbst keine Fahrzeuge, sondern leiten die Aufträge nur weiter. Zwar sind unsere Berliner Taxis nicht ganz so berühmt wie ihre schwarzen Automobile in London aber doch prägen sie das Berliner Stadtbild.

Ortskundige Fahrer

Um ein Gerücht über Taxifahrer aufzuklären: Diese müssen eine Ortskundeprüfung bestehen, bevor sie tatsächlich auf die Straße dürfen. Nicht nur die Fahrer der berühmten „Black Cabs“ müssen die Stadt kennen, sondern auch ihre deutschen Kollegen müssen sich erst mal ohne Navigationsgerät auskennen. Allerdings dürfen sie nach bestandener Prüfung ein Navi nutzen.

Werbefläche Taxis

Wie oben erwähnt, fahren in Berlin 7600 Taxis auf den Straßen. Ein unglaubliches Potenzial an Werbeflächen. Der Werbeträger Taxi ist allein schon durch ihre Farbe und die Beschilderung sehr auffällig. Das sorgt für zusätzliche Aufmerksamkeit. Zudem bieten Taxis den Vorteil der Beweglichkeit. Werbetafeln oder Banner erreichen oft nur eine sehr begrenzte Anzahl an Beobachtern, Taxis hingegen erreichen mit ihren Werbebotschaften durch ihre Mobilität sehr viele Menschen.

Nicht nerven!

Als Werbender sollten sie darauf achten, den Werbeträger Taxi nicht mit nerviger Werbung voll zu kleben. Die meisten Menschen betrachten Werbung als störend. Und auch Taxifahrer wollen häufig ihr Fahrzeug nicht verschmutzen. Sie sollten also überlegen, ob Sie nicht kreative oder lustige Werbung anbringen. Immer sehr schön ist natürlich auch der regionale Bezug. Damit nutzen Sie Taxis gleichzeitig als Kunst- und Werbeträger. Und niemand wird dadurch gestört.

Nutzen auch Sie mobile Werbeträger

Ihr Unternehmen möchte den Werbeträger Taxi nutzen? Bannerheld ist ihr Partner.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Close
Go top