Exit

Bleibt im Kopf

In der Werbung ist das Ziel recht einfach: Ein Werbespruch geht ins Ohr und bleibt im Kopf. Der Satz der Radiozentrale, der monatelang durch die Berliner Radios geisterte und der auf die Werbeplattform Radio aufmerksam machen sollte, blieb vielen im Kopf hängen. So erfüllte der Werbespruch seine eigene Aussage. Aber viele andere Unternehmen nutzen ebenfalls den Werbespruch als Werbemittel, egal ob im Radio, im Fernsehen oder auf Plakaten, ein guter Werbespruch bleibt im Kopf.

Ich bin doch nicht blöd

Das Unternehmen IKEA warb in Deutschland mit dem Werbespruch: „Wohnst du noch oder lebst du schon?“. Die Idee zu diesem Spruch war Gold wert. Fast jeder Deutsche kannte diesen Spruch. So kursieren unzählige Abwandlungen des Satzes in Deutschland, von „wohnst du noch oder schraubst du schon“, bis hin zu „lebst du noch oder zockst du schon“. Auch Media Markt ließ sich diese Art der Werbung nicht ungenutzt. Mit „Media Markt – ich bin doch nicht blöd“ kreierte das Unternehmen einen Spruch, den jeder kennt und den auch jeder zuordnen kann.

Sozialistische Werbung

Die Idee, lustige Werbesprüche zu verbreiten ist keineswegs neu. Schon viele Unternehmen haben im Laufe der Jahre den Werbespruch als Mittel genutzt. Unvergessen der Satz „Mann, sind die dick, mann!“, den die Firma super Dickmann`s 1981 auf den Markt warf. Nicht zu glauben, aber auch in der sozialistischen DDR wurde Werbung genutzt. Obwohl Kapitalismus verpönt war, geisterte unter anderem der Werbespruch „Siehst du ein Ding mit Streifen, denk an Patina-Seifen“ durch das Land, und warb für einen Seifenhersteller.

Die besten Sprüche aller Zeiten

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Auch Ihr Unternehmen möchte durch einen lustigen Werbespruch bekannt werden? Bannerheld hilft dabei!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Close
Go top