Exit

Greuther Fürth Werbekampagne

Die SpVgg kann`s 90 Minuten

„Mach’s! Aber mach’s mit uns. Fußball beim Kleeblatt – immer gefühlsecht.“ Unter anderem mit diesem Spruch macht die SpVgg Greuther Fürth auf sich aufmerksam. Die Werbekampagne, die sehr stark an die Plakate des Gesundheitsministeriums erinnert, die in der Kampagne “Mach`s mit!“ zur Benutzung von Kondomen aufruft. Auch individualisierte Tassen, Poster und Sticker wird es geben.

Ich mach`s im stehen

Vor allem das Plakat mit dem Spruch “Ich mach`s im stehen“, neben dem eine junge Frau zu sehen ist, erregte einige Gemüter. Viele Frauen fühlten sich dadurch diskriminiert. Auch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt sieht die Plakat Kampagne kritisch: “„Typisch Mann! Testosterongeladen prahlen sie mit ihrem besten Stück oder mit Durchhaltevermögen.“.

das Plakat Trifft nicht jeden Geschmack

Vor allem auf der Social Media Plattform Facebook machen vieler Fürther Frauen Ihrem Ärger Luft. Die Kommentare reichen von „nicht witzig“ bis “einfach nur peinlich. Aber auch einige männliche Mitbürger der Stadt finden die Werbung nicht ganz so gelungen: „erinnert mich an platte Bierwerbung“. Der Leiter des Marketing, Timo Schiller, sagt dazu: “„Unsere Regionalstudie hat gezeigt, dass wir viele Sympathisanten, darunter auch viele Frauen, in ganz Franken haben. Diese wollen wir damit erreichen und ihnen den Besuch in unserem Stadion, bei unserem besonderen Verein, schmackhaft machen.“

Die Kampagne polarisiert

Aufsichtsratsmitglied Horst Müller freut sich über die Aufmerksamkeit, die solch ein Plakat hervorruft. Er findet die Zitate auf den Plakaten nicht sexistisch. Polarisierend zwar, aber gut für die Kleeblätter, die schon in früheren Jahren mit auffälligen Werbekampagnen, wie der „Unaufsteigbar-Tour“ auf sich aufmerksam machten. Ob diese Idee jetzt, die mittels dem Plakat verbreitet wird, den Bogen überspannt wird sich wohl noch zeigen. Mehr Frauen konnte die SpVgg wahrscheinlich nicht für den Ballsport begeistern.

Sportliche Hilfe?

Ob die Kampagne den Unaufsteigbaren auch sportlich weiterhilft ist eher fraglich. Mit drei Punkten Rückstand auf Platz drei ist alles drin. Allerdings mussten die Kleeblätter am Wochenende gegen Freiburg fünf Tore hinnehmen und eine herbe Niederlage einstecken. Vielleicht wird am nächsten Spieltag schon der dritte Platz erreicht, wenn man gegen die formschwachen Löwen aus München ran muss. Der Spruch auf dem Plakat “Ich kann`s 90 Minuten“ sollte dann auf jeden Fall erfüllt werden.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Close
Go top