Exit

Geschenkehandel belebt die Socken

Die unbeliebten Geschenke beehren uns wieder zu Weihnachten

Es ist der 24. Dezember, Geschenke werden ausgepackt, ein neues Fahrrad ist dabei, eine Spielekonsole und sogar ein Buch. Und dann tauchen in einem Paket Socken auf. Ein Horrorszenario! Socken sind der Deutschen unliebstes Geschenk. Trotzdem gehen Jahr für Jahr an Weihnachten unzählige Socke über die Ladentheke. Wieso auch nicht? Socken braucht ja jeder Mal. Der Geschenkeversandhändler Geschenkidee hat den Socken zur Hauptfigur in seinen Werbespots gemacht.

Keiner mag Socken zu Weihnachten

Schon letztes Jahr war der Socke Dreh und Angelpunkt der Werbespots des Unternehmens. Die Sockenwerbung war schnell Gesprächsstoff. Im Jahr 2014 war der Socke ungeliebter Gast beim Familienessen an Weihnachten. Er pöbelte und beleidigte. Das Essen war ruiniert. Die Botschaft der Sockenwerbung war: Keiner mag Socken zu Weihnachten.

Diät Pulver und Bordellbesuche

Auch dieses Jahr ist der Socke wieder zu Weihnachtszeit auf dem Bildschirm zu sehen. Die Sockenwerbung hat allerdings dieses Jahr eine neue Handlung. Er verrät den Ehemann bei seiner Frau, indem er ihr eröffnet, er sei im Bordell gewesen und schenkt der Tochter einen Bottich Diät Pulver. Die Botschaft ist dieselbe: Keiner mag Socken zu Weihnachten.
Ob der Gesamtheit der Socken da nicht Unrecht angetan wird? Denn wie schon gesagt: Socken braucht ja jeder Mal.
Hier seht Ihr den aktuellen Werbespot:

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Close
Go top