Exit

Im Fernsehen wird in Zukunft wohl mehr Werbung laufen

Bund und Länder legen Vorschlag vor

„Die nachfolgende Sendung wird präsentiert von Duplo, die längste Praline der Welt“. Dieser oder andere Ankündigungen werden vor Sendungen wie The big Bang Theory, Two and a Half men oder anderen Produkten des Privatsenders Pro7 gespielt. Der Spot geht meist nur wenige Sekunden, ertragbar also. Ärgerlicher sind die Werbepausen während der Serien. Sie trenne die Sendungen oft in zwei Hälften, nehmen Spannung und Spaß. Die Regelung bisher: Die Werbezeit für Privatsender beträgt 12 Minuten pro Stunde und nach jedem Werbeblock muss eine Pause von 20 Minuten liegen. Doch Pro7 und Co. bekommen wohl in Zukunft noch mehr Zeit zum Werben.

Notwendige Neuerung

Wie die Morgenpost berichtet, Bund und Länder hätten ein entsprechendes Positionspapier bei der Europäischen Kommission eingereicht. Das Papier ist wohl das Ergebnis einer jahrelangen Forderung der Privatsender, die mit den bestehenden Richtlinien nicht zufrieden sind. Die Werbezeit wird also zunehmen. Das bisherige Manko: Die 20 Minuten zwischen den Werbespots, verhindern Singlespots, die öfter aber dafür kürzer gesendet werden könnten.

Webstreams ohne Regelung

Ein weiterer Grund für die Erneuerungen ist der Fakt, dass immer mehr Menschen Serien oder Filme im Internet schauen und sich dabei Mediatheken, wie Maxdome oder Netflix bedienen. Für diese Webstreams gibt es keine Werberegeln. Das soll jetzt angeglichen werden. Öffentlich-rechtliche Sender werden von dieser Neuerung verschont bleiben. Die Regel, nach 20:00 keine Werbung mehr senden zu dürfen bleibt bestehen.

Mehr Werbezeit, mehr Werbung

In Zukunft werden also Serien und Filme zur besten Sendezeit häufiger durch Werbung unterbrochen. Produkte, mit einer hohen Einschaltquote werden von Werbung zerschnitten und deshalb immer unattraktiver. Man kann nur hoffen, dass die Werbezeit nicht bald die Filmlängen überbietet.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Close
Go top