Exit

Traurig, trauriger, am traurigsten

Ifolor Paar topt Edeka Opa

Nachdem der Lebensmittelkonzern Edeka den ”Opa Werbefilm” veröffentlichte, diskutiert Deutschland über diesen Werbespot. Er ist traurig, die Massage eher fehl am Platz zur Weihnachtszeit. Ein Großvater, der seinen Tod vortäuscht, um die Familie zusammen zu bringen ist traurig, und zwar sehr traurig. Aber wer hätte gedacht, dass es noch verstörender werden kann?

45 Sekunden pure Gefühle

Das Schweizer Unternehmen Ifolor setzt auch auf traurige Werbung. Wenn sie denken, trauriger als der Edeka Spot wird es nicht, dann haben sie sich getäuscht. Ifolor ist auf Fotobücher, Grußkarten und Fotokalender spezialisiert und wirbt mit einem Werbefilm für das Fotobuch der Firma. In 45 Sekunden erklärt das Unternehmen in seiner traurigen Werbung warum ein Fotobuch von Nöten ist.

Erinnerung an alte Zeiten

Der Film handelt von einem alten Ehepaar. Der Ehemann leidet an Altersdemenz und wird von seiner Frau besucht. Der Mann erkennt sie nicht. Er leidet an Altersdemenz. Aber die Dame hat Etwas dabei: ein Fotobuch von Ifolor. Als der Mann das Buch öffnet, erinnert er sich an den Abend, als sie sich kennenlernten. Auf einer Party tanzten sie in den Morgen. Von den Erinnerungen inspiriert, tanzt das Paar im fallenden Laub, wie in alten Zeiten.
Die traurige Werbung sammelte bereits über zwei Millionen Klicks auf Youtube.
Trauriger geht immer:

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Close
Go top