Exit

Donald Trump in Spanien

Wahlwerbespot in Marokko

Der Chaoskandidat der Republikaner Donald Trump mischt seiner einiger Zeit den amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf ordentlich auf. Der konservative Präsidentschaftskandidat, der immer wieder stark nach rechts abdriftet, landete jetzt einen Griff ins Klo. Er beschimpft in dem Spot mal wieder Einwanderer, allerdings die falschen.

Mexikaner in Spanien?

Krawallrepublikaner Trump wettert in seinem ersten Wahlwerbespot gegen mexikanische Einwanderer, die dem Milliardär schon lange ein Dorn im Auge sind. Allerdings hat sein Marketingstab diesmal einen ziemlich großen Fehler gemacht. Im Spot werden Flüchtlinge aus Marokko gezeigt, die in das spanische Melilla flüchten. In Spanien ist es zwar auch heiß, aber wie diese Verwechslung zustande gekommen ist, ist vielen schleierhaft.

Mauer aus Game of Thrones

Die Website PolitiFact entlarvte die offensichtliche Lüge. Die Häme im Web ist jetzt natürlich verständlich. Vergleiche mit großen Mauer aus der Serie Game of Thrones werden gezogen. Der Republikaner führt das Bewerberfeld sein Monaten an, und rechnet sich durchaus Chancen aus, Hillary Clinton herausfordern zu können.
Den Wahlwerbespot findet Ihr hier.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Close
Go top