Exit

Bandenwerbung gehört zum Fußball

Jeder Fußballfan kennt es: starkes Dribbling an der Seite, der Flügelflitzer zieht am Verteidiger vorbei, kurz vor der Flankenmöglichkeit bekommt der Angreifer einen Stoß und segelt über die Außenlinie in die Bande, direkt in die Werbeflächen. Oft sieht das spektakulär aus, und nicht selten folgt darauf ein Handgemenge.

Hommage an die „analoge Bannerwerbung“

Die klassische Bandenwerbung wird immer stärker von der elektronischen Werbung verdrängt. Ob LED Zeilen oder Bildschirme, in den oberen Ligen ist die Bande mit der Klebefolie auf den Werbeflächen verschwunden. Der Vorteil einer elektronischen Bande ist klar: es können mehr Werbeträger integriert werden und die Werbebotschaften können alle paar Minuten gewechselt werden.

Interaktive Bandenwerbung

Digitale Bandenwerbung bietet viele Spielereien: Während des österreichischen Bundesliga-Spiels Austria Wien gegen Red Bull Salzburg gab es das Angebot an die Fans mittels Social Media Kommentaren ihre Meinung dem ganzen Stadion und ihrer Mannschaft mitzuteilen.
Im Jahr 2014 ermöglichte es Manchester United seinen Fans, live auf der Leinwand zu erscheinen und allen zu zeigen, wie Sie ihre Mannschaft im Stadion unterstützen.

Kommerzialisierung des Fußballs

Als Jägermeister im Jahr 1973 das Trikotsponsoring für Eintracht Braunschweig übernahm, begann die Kommerzialisierung des Fußballs. Das Trikot blieb nicht die einzige Werbefläche für Unternehmen: Schnell etablierte sich die Bandenwerbung. Auf einmal hatten die Vereine die Möglichkeit unglaublich viel Geld durch Werbung zu generieren. Aber der Nachteil der „analogen“ Bandenwerbung: Sie besteht natürlich nur aus einem Werbeträger und kann nicht während des Spiels verändert werden.

Kleine Vereine nutzen die klassische Bandenwerbung

Kleine Vereine, wie aus der deutschen dritten Liga, können große LED Bildschirme als Werbeflächen häufig nicht bezahlen, deshalb werden hier die Banden hier noch mit der guten alten Folie beklebt und verziert. So wird die „analoge“ Bandenwerbung wohl nicht gänzlich verschwinden aber in den Oberhäusern Europas wird sie wohl keinen Platz mehr finden.

Werbeflächen

Bannerheld Banden während eines Spiels

Ihr Unternehmen möchte den Fußballplatz als Werbung nutzen, zeigen Sie sich!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Close
Go top